Kündigung der Haushaltsversicherung – so geht´s

Kündigung der Haushaltsversicherung - so geht´s

Du überlegst die Kündigung der Haushaltsversicherung, um zu einem anderen Anbieter zu wechseln? Hier erhält du alle notwendigen Informationen, um deinen Versicherungsvertrag zu beenden.

In diesen Fällen ist eine Kündigung der Haushaltsversicherung möglich

Unter bestimmten Umständen kannst du bereits vor Vertragsablauf den Vertrag kündigen. So schließt man Haushaltsversicherungen üblicherweise auf zehn Jahre ab, doch besteht überlicherweise ein erstmaliges Kündigungsrecht nach drei Jahren. Ebenfalls hast  du im Falle eines Wohnungswechsels und nach einem Schadensfall ein Kündigungsrecht.

Erstmaliges Kündigungsrecht

Nach drei Jahren hast du üblicherweise bei einer Haushaltsversicherung ein erstmaliges Kündigungsrecht. Kündige deinen Vertrag bis spätestens einen Monat vor der Hauptfälligkeit. Unter Hauptfälligkeit versteht man den Monatsersten des Versicherungsabschlusses.
Ein konkretes Beispiel: Der Versicherungsbeginn deiner alten Haushaltsversicherung war per 16.6, somit ist die Hauptfälligkeit deines Vertrages jeweils am 1.7. In diesem Fall musst du bis zum 30.5 schriftlich bei deinem Versicherer kündigen.

Wohnungswechsel

Wenn du deine Wohnung wechselt oder ins Ausland übersiedelst, hast du eine weitere Kündigungsmöglichkeit. Bitte beachte in diesem Fall, dass Sie die Versicherung vor Beginn des Umzugs zu kündigen. Sende einen eingeschriebenen Brief unter Ankündigung des Umzugsdatums an deinen Versicherer. Damit gilt der Vertrag zum genannten Zeitpunkt als beendet. In manchen Fällen verlangt der Versicherer den Meldezettel als Bestätigung.
Haltest du diese Fristen nicht ein oder aber machst von deinem Kündigungsrecht keinen Gebrauch, so gilt die Versicherung während des Umzugs und für die neue Wohnadresse. Der Vertrag läuft dann bis zum Ende der Versicherungsperiode weiter.

Nach einem Schadensfall

Im Schadensfall können unter bestimmten Voraussetzungen sowohl der Versicherungsnehmer als auch der Versicherer den Vertrag kündigen. Die möglichen Kündigungsrechte sind deinem Versicherungsvertrag zu entnehmen.

Formvorschriften für die Kündigung der Haushaltsversicherung

Schriftlichkeit

Laut Gesetz reicht die geschriebene Form aus. Das bedeutet, dass deine Unterschrift auf der Kündigung nicht notwendig ist. Dies ist dann der Fall, wenn aus der Kündigung die Person des Versicherten hervorgeht (zB Mail, Fax). Sollte es der Vertrag allerdings ausdrücklich vorsehen, ist deine Unterschrift unumgänglich.

Achte bitte darauf, das Kündigungsschreiben mit eingeschriebener Post zu senden und bewahre sicherheitshalber die Bestätigung auf.

Empfohlener Inhalt

  •  Name und Adresse des Versicherungsunternehmens
  •  Name und Adresse des Versicherten
  •  Polizzennummer
  •  Welche Versicherung gekündigt werden soll, wenn unter einer Polizzennummer mehrere Versicherungssparten angeführt sind
  •  Zeitpunkt der Kündigung (Falls der Zeitpunkt der Hauptfälligkeit nicht genau bekannt ist, sollte der Zusatz „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ angeführt werden)
  • Datum
  •  die Ergänzung „mit dem Ersuchen um Kündigungsbestätigung oder Stornopolizze“, damit sichergestellt ist, dass die Kündigung vom Versicherungsunternehmen bearbeitet und akzeptiert wurde
  • Unterschrift

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.